BERUF UND BERUFUNGSCOACHING –
MIT VERÄNDERUNGEN GUT UMGEHEN!

Dirk Aßmann-Staudt: Veränderungs-Coach und Unternehmensbegleiter

Veränderung als Stärkung erleben

Dirk Aßmann-Staudt

Es ist das Jahrhundert der Veränderungen. Globalisierung, Digitalsierung, Klimakrise, Pandemie oder Arbeit: Überall machen sich immer schneller Veränderungen breit. Wir wissen oft gar nicht was wir tun können, um die vielen Informationen und Anforderungen zu begreifen.

Nicht nur Berufstätige und -suchende stehen vor einer besonderen Herausforderung: Seit der Jahrtausendwende steigt die Umweltkomplexität im beruflichen und sozialen Umfeld exponentiell an. Unternehmen wie Arbeitnehmer stehen vor extremen Herausforderungen.

Wir befinden uns im Wandel hin zu einer Wissensgesellschaft. Wer sich heute auf seinen „Lorbeeren“ ausruht, wird schnell überholt. Was man bis heute getan hat dient lediglich dazu, um in Zukunft flexibler zu sein. Wissen und Erfahrung sind umso mehr die Basis für Können – der einzigen Währung, die Mitarbeitende interessant macht.

Veränderungen in Stärkung umzuwandeln

Wir können die äußeren Einflüsse nur bedingt abwehren oder ändern. Was uns aber immer offen steht ist, wie wir mit Veränderungen umgehen.
Ich kann lernen zu steuern, welche Auswirkungen Veränderungen auf mich haben um dann entspannt und klarsichtig handeln.

In 5 Schritten

  • Sich klar machen, welche Auswirkungen ein Veränderung (wirklich) haben könnte

  • Das eigene Verhaltensmuster bei Veränderungen beobachten und entdecken

  • In die Lage kommen, lösende Entscheidungen zu treffen

  • Eigenverantwortlich zu seinen Entscheidungen stehen und die Folgen akzeptieren

  • Selbstwirksamkeit spüren und sich nicht mehr ausgeliefert fühlen

MEIN VORGEHEN IM JOBCOACHING (auch AVGS)

Wissen, im Leben akkumuliert

Wissen bieten wir alle an: Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildungen.

Aber: Wissen ohne Erfahrung ist vergleichbar. Und vergleichbar zu sein heißt, ersetzbar zu sein. So unterscheiden wir uns nicht von anderen Bewerbern.
Diese Aufzählung sagt nichts darüber aus, was unser KÖNNEN ist!

Erfahrungen, in Rollen und Projekten erprobt

Wenn wir Wissen in der Realität ausprobieren indem wir arbeiten, lernen wir, wie anwendbar unser Wissen tatsächlich ist. Arbeiten heißt: Fehler machen. Fehler machen heißt: Erfahrungen sammeln.

Aber: Wir listen in unserem Lebenslauf alle Positionen und Rollen auf, die wir bisher ausgefüllt haben. Das sagt aus, wo wir uns schon erprobt haben. Aber nicht, was wir gut KÖNNEN!

Können: Intuition und Bauchgefühl

Mit Erfahrung entwickeln wir Können: Die Fähigkeit, Entscheidungen auf Basis unvollständiger Informationen zu treffen. Ihr Lebenslauf darf nicht nur Wissen und Erfahrungen auflisten: Der Lebenslauf eines Erwachsenen muss aufzeigen, was er/sie gut kann!

Gemeinsam formulieren wir, was Sie KÖNNEN und stellen dieses KÖNNEN in den Vordergrund Ihrer Bewerbung.

IHRE ERFOLGE DURCH MEIN JOBCOACHING (auch AVGS)

Zeitgemäßer Lebenslauf
Ausarbeitung
Ausarbeitung
Gemeinsam erstellen wir Ihren zeitgemäßen Lebenslauf, der Sie von der Masse abhebt.
Treffsichere social – media Profile
social – media
social – media nutzen
Gemeinsam aktivieren wir treffsichere Social Media Profile
Sichtbar für Unternehmen
Gefunden werden
Sichtbar für Unternehmen werden
Gemeinsam erhöhen wir proaktiv Ihre Sichtbarkeit für relevante Unternehmen

STIMMEN ZUM JOBCOACHING

WUSSTEN SIE…

Wussten Sie…
>77% aller versendeten Lebensläufe sind Auflistungen von Wissen und Erfahrung. Doch nichts über das “Können”. (Wissen Sie, was Sie wirklich gut können?)
Wussten Sie…
>80% unserer Entscheidungen werden über Sympathie und Bauchgefühl getroffen. (Haben Sie ein sympatisches Bild von sich?)

WandelWerk GbR

(c) Dirk Aßmann-Staudt, WandelWerk GbR, Nibelungenstrasse 18, 64625 Bensheim
dirk.staudt@wandelwerk.org I +49 (0) 151 1551 2771